Heise Online

In einem halben Jahr, also am 13. Juli 2010, enden die Support-Zeiträume einiger Windows-Betriebssysteme: Bei der kompletten Windows-2000-Familie (also sowohl Professional als auch alle Server-Versionen) läuft der “extended support” aus, die Pflege wird also endgültig eingestellt. Nach dem 13. Juli will Microsoft nur noch “Online-Selbsthilfe-Resourcen” wie die Knowledge Base zur kostenlosen Nutzung bereithalten.Der Windows Server 2003 erreicht am gleichen Tag das Ende der ersten Support-Phase, das gilt für alle Versionen. Die danach startende zweite Phase läuft bis zum 14. Juli 2015. Auch der Support für das Service Pack 2 für Windows XP (32 Bit) erreicht am 13. Juli dieses Jahres sein Ende: Service Packs unterstützt Microsoft üblicherweise bis zu 12 Monate nach Erscheinen des Nachfolgers, im Fall von Windows 24 Monate lang. Diese Support-Dauer hat allerdings nichts mit der Support-Dauer des Betriebssystems selbst zu tun: Der “extended support” für Windows XP läuft noch bis 2014  – und damit bizzarerweise bei einigen XP-Versionen länger als bei Vista.