“Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt” – oder kurz und knapp “Managing Trust”. Unter diesem Motto steht die CeBIT in diesem Jahr. Es soll den Prozess der Vertrauensbildung als Basis für Fortschritt und Wachstum beschreiben. Je größer das Vertrauen in die Lösungen und Anwendungen der ITK-Branche ist, desto schneller kann nach Meinung der CeBIT-Macher auch die Weltwirtschaft wachsen.

Das mangelnde Vertrauen in die Cloud-basierten Dienste ist nach ihren Angaben die größte Wachstumsbremse. So haben sie sich zum Ziel gesetzt, die Kluft zwischen dem Vertrauen in moderne Technologien und der eigentlichen Vertrauenswürdigkeit digitaler Lösungen zu verringern. “Managing Trust” soll sich wie ein roter Faden durch das gesamte Angebot der CeBIT ziehen und auch private Anwender ansprechen.

Konkret wird es etwa in Halle 12 bei der Themenplattform CeBIT Security World. Hier zeigen die Aussteller Anwendungs- und Lösungsszenarien zur digitalen und auch physischen Sicherheit.  Auch unsere Technologie Partner McAfee und GFI sind mit Ihren Produkten hier voll im Trend der Cebit 2012. 

Zudem zeigt die Sonderschau “Professional Data Center” in Halle 11 Lösungen für die ständig wachsenden Ansprüche an Leistung, Sicherheit und Verfügbarkeit von Firmendaten. Da in diesen Datenzentren sämtliche für ein Unternehmen wichtigen Daten gespeichert werden, dienen sie nicht nur zur Verwaltung, Organisation und Speicherung von Daten – sie müssen auch höchsten Sicherheits- und Datenschutzanforderungen genügen. Das gezeigte Themenspektrum reicht von Virtualisierung und Cloud Computing, Konsolidierung und Consulting über Energieversorgung, IT- und physischer Sicherheit bis zu M2M (Machine to Machine).

Quelle Heise