Software-Defined Networking

Software-Defined Networking ist ein Netzkonzept, das Hard- und Software entkoppelt. Das heißt, die Steuerung des Netzwerks ist von der Hardware, die die eigentlichen Datenweiterleitung durchführt, getrennt. Die beiden zentralen Komponenten eines SDN sind die Control Plane und die Data Plane.
Per Controller wird eine zentrale Schaltstelle für SD-WAN, kabelgebundene und drahtlose Netzwerke und die Durchsetzung von Richtlinien geschaffen und mit Hilfe einer erweiterter Cloud-Management-Plattform verwaltet. Das sorgt für eine sichere und vereinfachte Anbindung von Zweigstellen im großen Stil. Die speziell entwickelte, umfassende Lösung stellt einen bedeutenden Fortschritt über reine SD-WAN-Angebote hinaus dar. Sie vereinfacht die Bereitstellung und Verwaltung großer, dezentraler Installationen, sorgt für niedrigere WAN-Verbindungkosten und zeichnet sich darüber hinaus noch durch einen geringeren Platzbedarf der verwendeten Hardware aus.

Netzwerk
IT Systemhaus